Kunstvilla im KunstKulturQuartier

Blumenstraße 17, 90402 Nürnberg

Die Kunstvilla, seit 2014 städtische Galerie für lokale und regionale Kunst, ist eines der besterhaltenen Wohnhäuser der Nürnberger Oberschicht des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Bauherrn des neubarocken Prachtbaus waren der jüdische Hopfenhändler Emil Hopf und seine Ehefrau Lili, die sie 1893–1895 nach Plänen von Heinrich Theodor Schmidt ausführen ließen.

 

Meine Leistungen

  • Erforschung und Aufbereitung der Bau- und Nutzungsgeschichte (mit Dr. Andrea Dippel)
  • Publikationen zur Geschichte und Architektur der Villa
  • Mitarbeit an der Konzeption einer Führungslinie für Besucherrundgänge
  • Mitarbeit an der Konzeption und inhaltliche Ausarbeitung eines Films über das Museum

 

Auftraggeberin

Stadt Nürnberg

 

Umsetzung des Films

Annette Kradisch Fotodesign, Nürnberg

 

Zeitraum

2014–2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sebastian Gulden, 2019. Alle Rechte vorbehalten. – ImpressumBildnachweisDatenschutzhinweise