Opernhaus Nürnberg

Richard-Wagner-Platz 2, 90443 Nürnberg

Das Nürnberger Opernhaus, 1901 nach Plänen von Heinrich Seeling begonnen, war bei seiner Vollendung 1905 der bis dahin teuerste Theaterbau seiner Größenordnung. 1935 war es das erste einer Reihe deutscher Opernhäuser, die Adolf Hitler nach seinem Geschmack umgestalten und in die Choreografie der Reichsparteitage einbinden ließ. Die funktionalen Missstände, die dieser Umbau mit sich brachte, beeinträchtigen den Betrieb des Hauses bis heute. Meine Dienste nahm die Bauherrschaft zur Vorbereitung der nun anstehenden Generalsanierung in Anspruch.

 

Meine Leistungen

  • Bauhistorisches Gutachten mit Baualtersplan
  • Bestandsdokumentation mit Raumbuch
  • Denkmalfachliche Beratung bei der Sanierungsplanung
  • Konzeption sowie inhaltliche und mediale Ausarbeitung einer neuen Führungslinie für Besucherrundgänge

 

Bauherrin

Stiftung Staatstheater Nürnberg

 

Zeitraum

2016–

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sebastian Gulden, 2019. Alle Rechte vorbehalten. – ImpressumBildnachweisDatenschutzhinweise